In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Freitag, 24. Juni 2011

Rival de Loop und Alterra



Vor einiger Zeit fragte mich "Rossmann" ob ich nicht Lust hätte einige Produkte der Hausmarken "Rival de Loop", "Rival de Loop Young" und "Alterra" zu testen.
Die Produkte durfte ich mir aussuchen und das war wirklich eine schwere Aufgabe.
Denn ich kenne diese Marken eigentlich noch gar nicht.
Irgendwie blöd, denn der nächste "Rossmann" ist auf meiner Einkaufsroute und dm, die Drogerie in der ich in der Regel einkaufe ist gute 30 Minuten entfernt und ist von wüstem Innenstadtverkehr begleitet.
So habe ich mich erstmal mit "Rossmann" beschäftigt, auch um zu schauen, ob ich "Rossmann" wirklich testen will.
Es gibt Drogerien, in die würde ich keinen Fuß setzen und wenn sie das letzte Toilettenpapier im Ort hätten.
Nämlich Ketten die sich durch unethisches Verhalten und/oder schlechte Mitarbeiterpolitik bekannt gemacht haben.
Da kaufe ich nichts und von denen wollte ich auch nicht testen.
Also marschierte ich zu Tante Google und schaute mich mal ein wenig um.
Und siehe da, ich fand so einige Artikel, die mir außerordentlich gut gefielen.
So wurde Rossmann zum Beispiel eine Auszeichnung verliehen, weil sich der Unternehmensführer öffentlich gegen Mobbing und Bossing einsetzt und humane Arbeitsbedingungen schafft.
Ebenso gab es Auszeichnungen für eine ethische und soziale Unternehmensführung.
Das gefällt mir!
Nachdem die für mich wichtigen Fragen geklärt waren bin ich zu Rossmann gefahren und habe mir den Laden mal angeschaut.
Alles da, alles drin, zu günstigen Preisen und in guter Sortierung.
Die Parfumtheke hat mich ja echt schwach gemacht, das Chanel Nr.5 war gut 25 % günstiger als in meiner Stammparfumerie.
Die Qual der Wahl hatte ich ja bei der Zusammenstellung der Testobjekte.
Letztendlich habe ich mich für Dinge entschieden, die man eigentlich gar nicht so braucht und damit eben auch nicht so kennt.
"Nice to have" eben ....
Heute kam dann ein Pakerl bei mir an mit:
* Abschwellenden Augenkonturenpads
* kühlenden Augenkonturen Roll-On
* Faltenauffüllender Collagen Korrektor
* Clear Up Strips

und zu guter letzt, von Alterra
* Deo Zerstäuber Jojoba-Salbei

Die Pads habe ich noch nicht geöffnet aber den Roll On und den Faltenauffüller habe ich schon mal probiert.
Die Duftprobe haben beide Produkte bestanden.
Die "Kleisterprobe" auch.
Muaaahhhh, ich kann es nicht leiden, wenn ich mir etwas ins Gesicht tue und das hängt da wie Kleister.
Der Collagen Faltenauffüller war sofort eingezogen und die Haut fühlte sich recht schnell
"gepuffert" an, aber ich muß das Produkt doch ein paar Tage benutzen um zu sehen, ob sich wirklich etwas tut.
Der Roll On ist auch sehr nett.
Er zog schnell ein und klebte überhaupt nicht.
Das Ganze fühlte sich so gut an, das mein eigentlicher Augenkonuren Roll On in den Mülleimer flog, weil der nämlich ein klebriges Gefühl hinterließ.

Ganz besonders begeistert bin ich von diesem Deospray hier:


Boah, riecht der gut.
Frisch, nach Salbei und etwas zitronig.
Er brennt nicht unter den Achseln und fühlt sich wirklich toll an.
Da habe ich mich dann schon etwas geärgert, das ich nicht doch mehr von Alterra als Testobjekte ausgewählt habe.
Bei Biokosmetik bin ich doch sehr auf Weleda und Alverde fixiert, aber dieses Deospray von Alterra finde ich total super.
Jetzt interessiere ich mich natürlich brennend für die restliche Biokosmetik-Palette.

Nach und nach werde ich die Produkte nochmal einzeln vorstellen, nämlich dann wenn ich sie alle mal so richtig gefühlt und probiert habe

Zeigt her eure Füße ....



Jepp, nun ist es wieder soweit.
Nächste Woche soll es bis 35 Grad heiß werden und die Füße in dicken Stricksocken und festen Stiefeln zu verstecken, ist dann schon fast masochistisch.
Da kommt das Empfehlerinnen-Paket mit tollen Produkten von GEHWOL gerade recht.
In diesem Päckchen waren:
*1 Nagelschutzstift
*1 Perlmutt Peeling
*1 Frische Balsam
*1 pflegendes Fußspray
*10 Proben Frische Balsam
*10 Proben Lipidro Creme

Dies sind alles Produkte für die Füße.
Entweder einfach nur pflegend, oder desodorierend oder beugen auch Pilzbefall vor.
Also, die ganze Palette von "Fußärgernissen" kann hiermit ausgeräumt werden.
Am Wochenende werde ich mit ausprobieren anfangen und bin nun schon ganz gespannt ob die Füße sichtbar schöner und gepflegter werden und ob ich mich mit diesen Produkten wohl fühlen werde.

Dienstag, 14. Juni 2011

Der Therapiekreisel von AKW-Fitness macht nun auch mich fit



Createsomfing auf Facebook suchte Tester für den Fitnessgeräteonlineshop ... .
Ich hatte das große Glück und wurde eine der Tester.
Beim Stöbern im Shop habe ich ja schon über die vielen tollen Geräte gestaunt. Eigentlich bewege ich mich gerne, aber für ein Fitnessstudio fehlt mir einfach die Zeit. Bei AKW-Fitness findet man wirklich alles um sich für zu Hause mit Fitnessgeräten auszustatten. Tolle Stepper, Hanteln, Crosstrainer, Pulsuhren … wow! Sogar richtige Profigeräte, die in ein Fitnessstudio passen, habe ich dort gefunden.
Letztendlich habe ich mich dann für einen Therapiekreisel entschieden. So einen habe ich noch nicht zu Hause und ich konnte mir den für mich richtig gut vorstellen.
Auf so einen Therapiekreisel stellt man sich drauf und balanciert sich aus. Das ist anfangs gar nicht so einfach, denn im Alltag haben wir ja gar nichts mehr mit Balance zu tun.
Ich hatte die Vermutung das ich mich mit Hilfe solch eines Kreisels doch gut „locker“ machen könnte, da man schon sehr „weich“ mit den Bewegungen des Kreisels mitgehen muss. Damit hatte ich recht.
Oft bin ich sehr angespannt und steif, da ich an der Arbeit auf superkleinen Kinderstühlen sitze und mich viel bücken muss. Da tut es mir sehr gut, mich mal ein paar Minuten aufrecht auf solch einen Kreisel zu stellen und in sanfte Bewegung zu kommen.
Kindern macht so ein Kreisel natürlich auch super viel Spaß. Sie balancieren ja noch sehr gerne und haben in unserer Umwelt doch zu wenig Gelegenheit ihre Balance auszutesten.
Nun, nach einer Woche ausprobieren stelle ich fest, das ich mir ein super Gerät ausgesucht habe, das allen wirklich viel Spaß macht.
Der Shop selber gefällt mir gut.
Die Auswahl ist riesig und deckt verschiedene Preisklassen ab.
Ob Fitness, Fettabbau oder Zubehör, hier findet man wirklich eine ganze Menge.
Ich schaue ja immer ganz genau auf die Bezahlmöglichkeiten und auch da konnte mich der Shop ebenso überzeugen.
Der Shoptest war für mich wirklich erfolgreich, neben einem tollen Sportgerät habe ich einen schönen Shop für Fitnessfans gefunden
*Dieser Artikel ist Werbung*

Sonntag, 12. Juni 2011

Und noch ein toller Spot

Fotos wurden wegen dem gegenwärtigen Abmahnwahnsinn entfernt, Genemigung der Firma liegt zwar vor, jedoch habe ich keine Lust auf langatmige Schriftwechsel mit einem übereifrigen Abmahner

Ich liebe diesen Spot

Fotos wurden wegen dem gegenwärtigen Abmahnwahnsinn entfernt, Genemigung der Firma liegt zwar vor, jedoch habe ich keine Lust auf langatmige Schriftwechsel mit einem übereifrigen Abmahner

Freitag, 10. Juni 2011

FeldFrische auf die Schnelle

Ich bin ja für iglo "FeldFrischeTesterin und das wurde heute meine absolute Rettung.
Eigentlich hatte ich ja mal einen Tag Urlaub, aber relaxen war nicht, ich musste zur Zulassungsstelle, dort gefühlte 17 Leben warten und dann musste ich noch anderen nervigen Kram erledigen.
Die Zeit ging so schnell um und auf einmal war "Sohn kommt Heim-Zeit" und ich hatte nichts zum Mittagessen besorgt.
Ein Blick in den Kühlschrank zeigt nur zwei einsame Hühnerbrüste und ansonsten war gähnende Leere.
Also wurde das Gefriergut untersucht und das brachte ganz schnell die Erleuchtung.
Bei soviel tollem Gemüse war es dann gar nicht mehr schwer etwas Schnelles zu zaubern.



Ich schnappte mir das Balkan Gemüse und gab es zu den geschnetzelten Hühnerbrüsten.
Das wurde liebevoll ;-) angebraten und mit reichlich Sojasoße abgelöscht.



Irgendwie hatte ich aber Lust auf noch mehr Gemüse und so habe ich einfach noch etwas von dem Königs Gemüse dazugegeben.



Das Ganze hat dann ca. 8 Minuten durchgeköchelt, gleichzeitig kochte der Basmatireis und nach 15 Minuten war ein lecker chinesisches Essen fertig.



Obwohl das Gemüse mit Sojasoße abgelöscht wurde und einige Minuten in der braunen Soße kochte, hat es doch seine kräftige Farbe behalten.
Der Mais ist eindeutig noch gelb und die Paprika rot.
Und geschmeckt hat es super.
Das wichtigste aber, war für mich, nur 15 Minuten und trotzdem hatte ich das Gefühl das alles frisch sei und es hat auch nach frischem Gemüse geschmeckt.

Birkel Überraschungspaket



Letzte Woche kam mein Paketbote schnaufend die Treppe hoch.
Es war nun sehr heiß und der arme Kerl hatte ein 7kg schweres Paket im Arm.
Ich konnte mir erst mal gar nicht erklären was in diesem Paket sein könnte, und als ich es öffnete, war mir klar, dass ich niemals darauf gekommen wäre.
Denn Birkel hat mir ein Überraschungspaket Nudeln zum probieren zugeschickt.
Das finde ich ja ganz dufte, denn ich liebe Nudeln.
Spaghetti, Fussili und was sonst noch so gibt könnte ich morgends, mittags und abends mampfen.
Und das war auch alles in dem Paket.
Inklusive Nudeln namens "Trulli".
Hä?
Ich kenne ja viele Nudeln, aber die sind wohl durch meinen Filter gerutscht.
Sie sehen total lustig aus, fast wie UFOs.
Da werde ich mir mal ein passendes Gericht überlegen müssen.
Natürlich habe ich als erstes die Spaghettis probiert.
Nach Sichtprobe war ich schon mal sehr zufrieden, denn die rohe Nudel hatte so gut wie keine dunklen Flecken.
Diese dunklen Flecken zeugen von nicht ganz so hochwertigen Mehl, und die rohen Birkel-Spaghetti sahen schön ebenmäßig und gelb aus.
So wie es eben sein soll.
Auch mit dem gekochten Zustand war ich wirklich zufrieden.
Als erstes hat die Kochzeit gestimmt.
Da steht auf Nudeln 8-9 Minuten und dann sind sie nach 7 Minuten schon matschig oder nach 13 Minuten immer noch nicht gut.
Das nervt etwas, aber schauen muss man ja sowieso immer selbst.
Trotzdem, hier hat die Kochzeit gestimmt und die Nudeln waren super al dente.
Vorher hatte ich noch nie die Spaghetti von Birkel probiert, irgendwie hatte ich die Macke, das zu einem italienischen Gericht am besten ein italienischer Name paßt, also habe ich überwiegend Barilla gekauft.
Aber das kann ich in Zukunft beruhig bleiben lassen, denn die Birkel Spaghetti schmecken wirklich gut.