In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Montag, 30. April 2012

Milka Amavel Konditorei




Schokoladentorte, Nusstorte und Mandeltorte sind ja an und für sich schon Begriffe, die fast verboten gehören.
So lecker ..... und landen sofort dort, wo man keine Torte haben will - an den Hüften.
Milka war nun so "böse" und hat diese drei leckeren Torten in Schokolade verpackt.
Nun kann man die Torte überall hin mitnehmen und braucht sich auch keine Sorgen mehr um eine sichere Verpackung zu machen.
Die Torte steckt einfach in lecker Schoki und die wartet in einer lila Pappschachtel auf mich.
Das schlimmste an der Sache ist, das die Milka Amavel Konditorei Sorten auch noch unglaublich lecker sind.
Muaaah, da muss ich echt "Nein sagen" lernen ....
Für alle, die denken: Torte in Schokolade-geht doch gar nicht! ist hier ein genauerer Blick auf die Schokolade möglich.
Aber sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt ;)

Nachtrag: Leider habe ich vergessen zu erwähnen, das Milka Amavel Konditorei schon reichlich nach Alkohol schmeckt, ich wollte es noch rasch nachtragen, weil es doch für viele User wichtig ist, ob ein Produkt Alkohol enthält.
Ich denke mal, das es für Kinder so überhaupt nicht geeignet ist ..... mir schmeckts trotzdem ;)

Sonntag, 29. April 2012

LAMY Al-star-ruby




Ich darf für LAMY Füller-Botschafterin sein und habe letzte Woche diesen tollen, neuen LAMY Al-star-ruby Füller zugeschickt bekommen.
Füller liebe ich ja total und bei mir zu Hause wird fast nur mit Füller geschrieben.
Eigentlich benutzen wir auch nur LAMY Füller, doch mit den neuen LAMYs kenne ich mich noch gar nicht so aus.
Meine Tochter schreibt noch mit ihrem LAMY Schreiblernfüller und das seit nun 15 Jahren.
Wansinn, so robust und beständig sind diese Füller.
Mein Sohn hat nun zwar schon den zweiten LAMY, aber dies nur, weil sein Mäppchen mal als Fußball missbraucht wurde und der Füller das nicht überleben konnte.
Aber den zweiten Füller hat nun auch seit 5 Jahren.
Wie alt mein LAMY Füller ist, kann ich gar nicht sagen .... sehr alt auf jeden Fall.
Nun habe ich aber einen tollen neuen Füller, der garantiert mehr Blicke auf sich zieht als mein altes Stück.
Alleine durch seine wunderschöne rote Farbe ist er ein richtiger Eyecatcher.
In den nächsten Tagen werde ich den neuen Füller einschreiben und mich mal ein wenig über die Federstärke schlau machen und ihn mit unseren alten Füllern vergleichen.
Aber ich glaube, viel zu vergleichen gibt es da nicht, denn LAMY hat einfach eine unglaublich gute Qualität.



Sonntag, 22. April 2012

iglo Kochchallenge: von Kinder für Kinder



Eigentlich sollte es heute, als letztes Gericht in der iglo Kochchallenge, ein asiatisches Gericht geben.
Basmatireis, Mie-Nudeln, Kabeljau, verschiedenen Gemüse, alles im Wok, gesund und lecker.
Doch leider bin ich mit ekeliger Migräne aufgewacht und war so gar nicht zum kochen zu bewegen.
Mittags haben wir dann auch nur ein ausgedehntes Frühstück zu uns genommen.
Vorhin, irgendwann verschwand mein Sohn in die Küche und klapperte vor sich hin.
Große Kinder, die in der Küche klappern sollte man nicht stören ;), also ließ ich ihn vor sich hinwerkeln.
Vor rund 20 Minuten rief er dann zum Essen und ich habe nicht schlecht gestaunt.
Aus rund 900 Gramm Kartoffeln hat er Kartoffelecken geschnitten, mit einem Grillgewürz mariniert und eine halbe Stunde bei 180 Grad in den Backofen geschoben.
Die iglo Chicken Wings hat er ebenfalls auf ein Backblech gegeben und dazu geschoben.
So hat er aus Kartoffeln und iglo Chicken Wings ein lecker Kinderessen gezaubert, das er wirklich auch gut alleine zubereiten konnte.
Super!
Gut das Gericht ist nun nicht unbedingt ein Rezept für die Kochchallenge, aber aus iglo Produkten lässt sich doch viel zaubern und eben auch für nicht so geübte Küchenfeen.



Samstag, 21. April 2012

iglo Kochchallenge: Spargel-Lachs-Gratin mit Brotkruste



Heute morgen haben Sohni und ich überlegt, was wir denn als nächstes für die iglo Kochchallenge kochen.
Natürlich wollten wir wieder Spargel mit einbringen, denn nun beginnt ja die Spargelzeit und die genießen wir immer in vollen Zügen.
Nach einigem überlegen und dem Zutaten-Check wollte mein Sohn unbedingt einen Spargel-Lachs-Gratin mit Brotkruste zubereiten.
Das haben wir zwar noch nie gemacht, aber ausprobieren ist ja immer spannend :)
Da meine Tochter Fisch aber gar nicht mag, haben wir für sie einfach den Gratin klassisch mit Spargel-Schinken gemacht.

Als erstes wurden die Kartoffeln geschält und in Scheiben geschnitten. Rund 900 Gramm brauchten wir.



Dann schälten wir gut 700 Gramm Spargel und schnitten ihn in ca. 2 cm große Stücke.



Nun wurden 200 Gramm gekochter Schinken gewürfelt.



Der tiefgefrorene iglo Lachs wurde aufgetaut und in ca. 3,5 cm große Würfel geschnitten.



4 Scheiben Toastbrot wurden auch in Würfelform gebracht.



Da die ich ja zwei Aufläufe machen musste, teilte ich erst einen drittel Kartoffeln und Spargel ab und verteilte die beiden Portionen auf zwei Auflaufformen.
In die eine gab ich Schinken mit dazu, in die andere Lachs.
Nun rührte ich die Gratinsoße an.
Mit 200ml Sahne, einem halben Liter Wasser, Muskatnuss, Pfeffer, Salz und Petersilie enstand die lecker Soße, die wurde kurz aufgekocht und dann kam ein Drittel über den Spargel-Schinken-Gratin und zwei Drittel über den Spargel-Lachs-Gratin.
Die Brotwürfel vermischte ich mit einem Löffel Wasser und etwas Öl.
Die kamen dann über den Spargel-Lachs-Gratin.
Beide Formen brauchten im Backofen bei Umluft 180 Grad gut 50 Minuten.
In der zwischenzeit mischte ich einen Eisberg-Gurkensalat an.



Dann waren die Gratin auch schon fertig und sahen richtig gut aus.
Hier der Spargel-Schinken-Gratin.



Und hier der Spargel-Lachs-Gratin mit Brotkruste



Geschmeckt hat es supergut und wird bestimmt bald wieder gekocht.

Mittwoch, 18. April 2012

Frühlingshackbraten in der iglo Kochchallenge



Im Rahmen der iglo Kochchallenge hatten mein Sohn und ich uns gedacht, einfach mal spontan ein "Notgericht" aus dem zu zaubern, was gerade da ist.
Also nichts gezielt einkaufen, sondern die Zutaten aus den Schränken sammeln und etwas leckeres, nicht so alltägliches zu kochen und natürlich dabei mindestens ein iglo Produkt zu verwenden
Tja, das hieß also für uns am Sonntag improvisieren.
Mein Sohn und ich durchstöberten Gefrier- und Kühlschrank und fanden einige vielversprechende Zutaten.
Natürlich ganz viele iglo Produkte, 500g gemischtes Hackfleisch ( kaufe ich frisch und friere es ein, so das ich immer etwas da habe), Paprikaschoten, Champignons und Kartoffeln.



Bolognese? Hackfleischauflauf?
Sohni entschied sich für Hackbraten und schlug vor mal Pilze hinein zu geben.
Er wollte einfach mal probieren ob der Hackbraten dann saftiger wird.
Gut, so sollte es dann eben sein, denn ich finde es total gut, wenn Kinder sich kreativ in der Küche betätigen.
Also schnitten wir als erstes die Pilze in ganz kleine Würfel.



Dann wurde eine Zwiebel in kleine Würfel geschnitten.



Dann wurden die Pilze, Zwiebeln, ein Ei, ein eingeweichtes Brötchen und Salz gut mit dem Hackfleisch vermengt.



Aus der Masse formte ich dann einen Hackbraten und legte ihn in eine kleine Bratform.
Der kam anschließend für 60 Minuten bei 180 Grad in den Backofen.

/>

Nun war Zeit sich um die restlichen Zutaten zu kümmern.
Kartoffeln mussten geschält und Paprika wurde klein geschnitten



Die restlichen Pilze aus der Packung habe ich auch klein geschnitten.



Nach einer halben Stunde gab ich die Paprika mit in die Bratform. Rund um den Hackbraten, Pfeffer und Salz über die Paprika und dann mit dem Hack zusammen garen.



Dann setzte ich die Kartoffeln auf und dünstete die Pilze an. Die Pilze löschte ich mit Sahne ab, würzte mit Pfeffer, etwas Salz und ein wenig Brühe. Dazu kamen dann noch tiefgefrorene Erbsen und Möhren von iglo.



Das ganze köchelte dann 10 Minuten vor sich hin und sollte als "Kartoffelflutscher" dienen.
Eigentlich wollte ich eine Champignoncremesoße machen, aber Sohn wollte unbedingt Erbsen und Möhren dazu, so als Mischung aus Gemüse und Soße.
Gut, also dünstete ich nur ganz wenig Pilze an und gab viel Gemüse dazu.



Dann waren auch die Kartoffeln und der Hackbraten fertig



Boah, war der Hackbraten lecker.
Durch die Pilze im Hack war der Braten total saftig und locker und eigentlich schmeckten die Pilze kaum heraus, sie machten den Braten würziger und runder.
Mit dem Paprikagemüse zusammen, war es wirklich leicht und frisch.
Die Kartoffeln mit der Erbsen-Möhren-Soße waren auch sehr lecker und am Ende stellten wir fest, das wir unheimlich viel Gemüse gegegessen haben, ohne es deutlich als solches wahrzunehmen.
Das war taktisch günstig, denn Tochter lehnt Gemüse ab, aber hier hat sie viel "Grünzeug gegegessen, ohne zu protestieren.
Da dachte ich mir, dass mein Sohn das Gemüse wirklich klug im Hackbraten und in der Soße versteckt hat ;)


Aviano bekommt 5 Sternchen



Vor ein paar Tagen habe ich kurz über den Online Schmuckshop Aviano berichtet und nun ist das vorgestellte Schmuckstück aus dem Shop bei mir angekommen.
Ich bin echt begeistert :)
Toll finde ich, dass schon die Umverpackung wirklich etwas her macht.
Es wurde in einem schwarzen Pappkarton geliefert und in dem lag ein weißes Säckchen mit schwarzen Aufdruck.
Gefüllt war das Päckchen mit schwarzem Füllmaterial.
Sieht richtig schön aus.
Gerade wenn man Schmuck verschenken möchte und es direkt an den Beschenkten liefern lassen möchte ist eine stilvolle Verpackung super.




Der Schmuck selber ist absolut schön.
Genau so wir im Katalog abgebildet. Eben das, was ich wollte.
Das spricht für die Fotos im Online-Katalog.
Ich bin total glücklich mit meinem tollen Anhänger und werde mir den Shop, mit seinen, zum Teil, wirklich ausgefallenen Schmuckstücken merken.

Dienstag, 17. April 2012

EverPure von L’Oréal Paris Hair Expertise



Seit neustem ist die EverPure Pflegelinie für Farbpflege & Feuchtigkeit bei mir eingezogen.
Für trnd darf ich diese neue Pflege für coloriertes Haar ausprobieren.
Hmmm, habe ich mir zuerst gedacht.
Farbpflegeshampoos gibt es doch nun wirklich genug, warum noch eins? Oder was ist so besonders daran?
Besonders daran ist, dass es eine sulfatfreie Haarpflege ist, dadurch wird das Shampoo milder.
Drei Produkte der EverPure-Pflegelinie sind zudem ph-hautneutral, was ja auch wieder sehr gut für die Kopfhaut ist.
Von EverPure gibt es drei Pflegelinien:
EverPure Farbpflege und Feuchtigkeit für coloriertes und ausgetrocknetes Haar.
EverPure Farbpflege und Volumen für coloriertes und plattes Haar.
EverPure Farbpflege und Glättung für coloriertes und glättungsbedürftiges Haar.
Ich benutze die EverPure Farbpflege und Feuchtigkeit für coloriertes und ausgetrocknetes Haar.
Das Shampoo duftet nach EverPure Minze, Wacholder und Rosmarin. Das ist doch sehr ungewöhnlich für ein Shampoo aber ich finde den Duft sehr nett. Gefällt mir.
Wenn ich mir die Haare damit wasche, fällt mir auf, das der Schaum nicht so "schaumig" ist, wie der anderer Shampoos, das liegt an den sulfatfreien Tensiden.
Ich denke, das ist sinnvoll, denn wenn man sich täglich die Haare wäscht, muss man einfach nicht radikal säubern, denn die Haare sind ja eigentlich sauber.
Insgesamt bin ich mit der Haarpflegelinie bisher zufrieden, aber wie die Wirkung auf die Haarfarbe ist, ob die Haare glänzender bleiben, die Farbe sich weniger auswäscht, kann ich nach einer Woche noch nicht beurteilen.
Die Haare fühlen sich gut an, das Shampoo brennt mir nicht auf der Kopfhaut und der Duft ist angenehm.
Also werde ich damit munter weiter waschen ;)

Donnerstag, 12. April 2012

Endlich ist wieder Spargelzeit

Muahhh, ich liebe Spargel.
Ich bin so Spargelverrückt, das ich im Juni kiloweise Spargel kaufen, schäle und einfriere, damit ich den Sommer über genug Spargel habe.
Wobei das schälen ja immer so eine Sache ist.
Ich finde es echt schwer, vielleicht habe ich aber auch einfach nur das falsche Gerät.
Und dieses vielleicht auch nicht mehr lange, denn mit diesem Artikel mache ich bei einer Blogparade von Küchen Atlas Blog mit und die ersten 30 Teilnehmer bekommen einen Spargelschäler.
Das ist echt toll, denn am liebsten esse ich weißen Spargel und den muss man ja schälen.
Grüner Spargel erspart einen diese Arbeit, aber so richtig lecker mit Kartoffeln und einer Hollandaise schmeckt mir einfach der weiße Spargel.
Meinen Spargel besorge ich mir auf dem Wochenmarkt, oder an einem Budchen am Straßenrand.
Also irgendwie direkt vom Erzeuger.
Selten hole ich ihn im Supermarkt und da schaue ich mir dann ganz genau die Schnittstellen an, um zu sehen, wie alt er ist.
Einen richtigen Spargeltopf habe ich nicht, aber das werde ich irgendwann auch ändern.
Jetzt freue ich mich auf Sonntag, denn dann gibt es wieder Spargel bei mir :)

Montag, 9. April 2012

iglo Kochchallenge mit Stampfkartoffeln und Schollenfilet



Letzte Woche erreichte mich die Grundausstattung für die neue iglo Botschafter-Aktion.
Das waren gaaaanz viele Produkte um leckere Gerichte zu zaubern.



Trotzdem die Auswahl wirklich groß war, fiel es mir nicht ganz so einfach, ein Gericht für die Kochchallenge zusammen zu stellen.
Sollte es raffiniert sein, eher gemüsig, Fisch, Huhn oder oder ....




Entschieden habe ich mich dann für ein frisches Frühlingsgericht.

Erbsen-Brokkoli-Stampfkartoffeln
paniertes Schollenfilet
Spargel
Kräuter-Sahnesoße mit etwas Creme Fraiche

Dazu rieb ich mir als erstes eine Panade aus einem alten Brötchen.
Die Semmelbrösel würzte ich ein ganz klein wenig mit einem Grillgewürz und etwas Rosmarin.
Nur ein Hauch, so das man gerade so schmeckt, das es nicht nur reine Semmelbrösel sind.



Die Schollenfilets waren schnell paniert und kamen bei niedriger Hitze in die Pfanne.



Für die "Nicht-Fisch-Esser" habe ich als Alternative iglo Chickennuggets in eine Pfanne gegeben.



Im Topf neben an, garten Kartoffeln, die habe ich in walnussgroße Würfel geschnitten, so dass sie nur 10 Minuten kochen mußten.
Etwa 5 Minuten vor Ende der Kochzeit habe ich tiefgefrorenen Brokkoli und tiefgerorene Erbsen mit in den Topf gegeben.
Den Brokkoli und die Erbsen wirklich nur 5 Minuten mitkochen, damit das Gemüse noch schön knackig ist.
Gleichzeitig mit dem Gemüse und den Kartoffeln köchelte in einem weiteren Topf etwas Spargel vor sich hin.




Fast zeitgleich mit den Kartoffeln waren auch die Filets fertig.
Die mussten aber nun noch etwas in der Pfanne warten.



Denn nun wurden die Kartoffeln mit den Erbsen und dem Brokkoli gestampft.
6-7 Stampfer reichten vollkommen aus, denn es sollte ja kein Brei werden, sondern es soll nur ein wenig "angestampft werden, damit sich die Kartoffeln schön mit dem Gemüse verbinden.



Nun waren auch die iglo Chickennuggets fertig.
Diese wurden mit den Stampfkartoffeln angerichtet.
Als Soße gab es eine Jägersoße dazu.



Zum Fischfilet mit dem Spargel passte am besten eine leichte Sahnesoße mit ganz wenig Frühlingskräutern ( auch wieder nur ein Hauch") und die Soße habe ich mit etwas Creme Fraiche angedickt.
So ist die Soße schön frisch und sie soll ja auch nur zum "flutschen" lassen dienen, denn die Stampfkartoffeln, der Spargel und die Scholle bieten selbst ja schon sehr viel Geschmack.





Geschmeckt hat dieses Gericht super.
Die Scholle war wirklich ausgezeichnet.
Da bietet iglo wirklich eine super Qualität an.
Auch die Stampfkartoffeln waren unglaublich lecker.
Sogar Kinder, die eigentlich kein Brokkoli mögen haben hier gut zugelangt, da die Kombination aus Erbsen, Kartoffeln und Brokkoli keinen Geschmack zu intensiv trägt, sondern die Beilage rund und harmonisch schmecken lässt.
Der Spargel dazu, gab dem Gericht noch etwas Edles.
Insgesamt hat mich dieses tolle Gericht gerade mal 40 Minten Zeit gekostet und wird ganz bald wieder gekocht




„brandnooz Box“ – immer als Erster probieren



Voll im Trend sind gerade "Probierboxen".
Die eine oder andere sind mit Kosmetik bestückt und dann gibt es welche mit Wellnessprodukten ...
Was mir aber irgendwie fehlte war eine Box mit Lebensmitteln und Süßkram.
Oft lese ich über Neuheiten, aber bis die hier im Laden plaziert sind, vergehen fünf gefühlte Leben.
Und solange kann ich nur darüber lesen :(
Aber nun gibt es die neue „brandnooz Box“.
Darin sind neue Lebensmittel-Produkte von Top-Marken im Gesamtwert von mindestens 10 Euro
Die Kosten für Abonnenten betragen 9,99 Euro pro Monat (monatlich kündbar)
Der Versand ist kostenfrei und alle Produkte werden handverpackt in eine dekorative Schuberbox.
Na, dass hört sich doch toll an und ich bin schon sehr auf die erste Box gespannt.
Bestellbar ist sie hier.
Natürlich gibt’s immer noch Gratisproben bei www.brandnooz.de

Montag, 2. April 2012

Buzzer und Smirnoff Fertigcocktails



Bei Buzzer findet gerade wieder eine wirklich tolle Kampagne statt.
Wir Buzzer dürfen die neuen Smirnoff Fertigcocktails probieren.
Eigentlich trinke ich nur sehr selten Alkohol und schon mal gar nicht, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin.
Wenn ich aber Beifahrer bin, oder hier Mädelsabend habe, mag ich gerne einen guten Cocktail.
Nicht drei oder vier, sondern meist nur einen und der soll dann aber auch lecker sein.
Wenn du auch neugierig bist und einen neuen Shake-up probieren magst, bei Buzzer kannst du dich anmelden und vielleicht kommst du auch in die Kampagne :)
Allerdings solltest du mindesten 25 Jahre alt sein, denn für jüngere bleibt die Kampagnentür geschlossen.
Eine Anmeldung bei Buzzer ist aber trotzdem schlau, denn hier gibt es immer wieder etwas neues zu lesen oder auszuprobieren

Sonntag, 1. April 2012

Aviano und mein "Must-have"

Fotos wurden wegen dem gegenwärtigen Abmahnwahnsinn entfernt, Genemigung der Firma liegt zwar vor, jedoch habe ich keine Lust auf langatmige Schriftwechsel mit einem übereifrigen Abmahner

Aviano ist ein Online- Schmuckshop, der Echtschmuck zu Herstellerpreisen anbietet.
In folgenden Kategorien kann man dort fündig werden:
Charms
Halsketten
Anhänger
Ohrringe
Ringe
Armbänder
Beads


Beim stöbern habe ich da wirklich süße Schmuckstücke zu tollen Preisen gefunden.
Dabei auch wirklich außergewöhnliche Stücke, die nicht an jedem Handgelenk zu finden sind.



Besonders gut gefällt mir, das auch echt günstige Charms aus Sterling Silber sind.
Ab 30 Euro Bestellwert wird innerhalb Deutschlands Versandkostenfrei geliefert und 30 Euro zusammen zu bekommen sind echt kein Problem ;)
Bezahlt wird per Kredikarte, Vorkasse oder Nachnahme, auch PayPal ist möglich.
Geliefert werden die Schätz mit DHL, das finde ich ja immer besonders gut, denn deren Filialen sind für mich besser erreichbar als die von anderen Paketdiensten.
Aber genug geschwätzt, denn nun komme ich zu dem, was ich eigentlich erzählen will.
In dem Shop habe ich auch die Kategorie " Aviano Handmade" gefunden.
Wow, so viele extravagante und ausgefallene Schmuckstücke habe ich selten mal in einem Shop gefunden.
Da sind einfach so wunderschöne Stücke dabei, das ich mich kaum entscheiden könnte welches mein liebstes ist.
Alle ..... haben will.
Aber dann habe ich doch eines gesehen, das für mich, alle anderen in den Schatten stellt.
Nämlich dieses hier unten auf dem Screenshot.
Ist das nicht toll?
Ich liebe es :)
Das ist ein Schmuckstück, dass wirklich außergewöhnlich ist und bestimmt alle Blicke auf sich zieht.
Verspielt, ein wenig flippig und trotzdem edel.
Zu einem schwarzen Pulli oder Kleid sieht es bestimmt todschick aus.
Ich kann mir diesen Anhänger auf einer Party ebenso gut vorstellen, wie auf einem Meeting.
Ich mag es :) und den Preis mag ich auch :)