In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Sonntag, 18. November 2012

iglo Kochchallenge: Chicken auf Wildreis im Bohnenbett



Für mein "Chicken auf Wildreis im Bohnenbett" brauche ich eine Packung iglo Bohnen mit Speck, Wildreis und Chicken Nuggets.


Die Nuggets werden bei 200 Grad für 20 Minuten in den Backofen gelegt.


Gleichzeitig wird der Wildreis aufgesetzt und das Bohnengemüse in die Pfanne gegeben.


Während die Nuggets im Backofen garen, der Reis köchelt und die Bohnen bei niedriger Temperatur braten hat man Zeit den Tisch zu decken.



Sobald die Nuggets fertig sind, werden sie in schmale Streifen geschnitten.
Der Reis und die Bohnen kommen fertig angerichtet auf die Teller und die Nuggetstreifen werden einfach darüber gestreut.

Das Gericht dauert ca. 20 Minuten und ist durch die Zutaten leicht und ausgewogen.



iglo Koch-Challenge: Bubblecheese and Chicken



Nchdem ich drei Wochen getüfelt, gekocht und nicht zufrieden war, habe ich nun doch endlich etwas zustande bekommen, das nicht nur schnell ging, sondern auch wirklich lecker und ungewöhnlich ist.


Als erstes habe ich französische, rote Babykartoffeln gewaschen und halbiert.
Diese habe ich dann etwas in Öl, Salz und Kräutern der Provence gewälzt.
Die Kartoffeln habe ich dann in einer Auflaufform angeordnet und bei 200 Grad in den Backofen geschoben.


10 Minuten später habe ich Chicken Nuggets auf einem Backblech dazu geschoben.


Nach ca. 25 Minuten habe ich die Nuggets vom Backblech in die Auflauform zu den Kartoffeln gelegt und beides schön mit Käse bedeckt.


Den "Auflauf" habe ich dann noch 10 Minuten gratinieren lassen.


Und fertig war mein Bubblecheese Chicken.
Vorher konnte ich mir gar nicht vorstellen ob und wie das schmeckt, aber es war einfach nur superlecker.
Das Gericht kann ich mir gut als Fingerfood mit Dip vorstellen oder mit einem Raclette in einer schönen Runde.



Sonntag, 11. November 2012

Lieblingsduft: Candy von Prada



Ja, Candy gehört auch eindeutig zu den Lieblingsdüften, obwohl Candy nicht nur umschmeichelt, sondern auch verwirrt.
Der Name Candy lässt vermuten, das es sich um einen sehr süßen Duft handelt.
Ist er auch, irgendwie, aber irgendwie auch nicht.
In der Kopfnote begegnet mir als erstes Moschus und hier beginnt Candy mit seinem Verwirrspielchen.
Moschus? In der Kopfnote? Seltsam und ungewöhnlich, denn meist ist der schwere Moschusduft in der Basisnote und wirkt so sehr lange nach.
Moschus in der Kopfnote bekommt aber etwas leichtes, flüchtiges, ein Eindruck, den man von Moschus gar nicht gewohnt ist.
In der Herznote kommt dann Benzoe zum tragen.
Benzoe ist ein Baumharz und hier in einer recht hohen Konzentration, so das es fast schon in Richtung Vanille duftet.
Mit diesen beiden Noten haben wir einen orientalischen Duft der vom reinen Lesen her, sehr schwer anmuten kann.
Doch durch die Flüchtigkeit der Kopfnote und der Unterschwelligkeit der Herznote ist Candy gar nicht schwer.
Die vermeintlich schweren Düfte erreichen einen kurz und hinterlassen einen Eindruck von Erinnerung und "da war doch was" ...
Die Basisnote ist dann endlich wirklich "Candy" nämlich Karamell.
Hui, es entfaltet sich langsam, sinnlich und lecker.
In der Kombination wirkt Candy sinnlich, verspielt, weiblich, lecker, und doch irgendwie auch leicht und fröhlich.
Ein Duft eben, der die Sinne anspricht und Lust auf mehr macht, was immer das mehr sein mag.

Samstag, 10. November 2012

iglo Koch-Challenge: Schnitzel rustikal


Nun habe ich mich endlich an die neue iglo Koch-Challenge herangewagt.
Es sind unheimlich tolle Produkte bei mir eingetrudelt, doch das meiste davon ist schon irgendwie vorgefertigt.
Hier ist viel, viel Kreativität gefordert .... und anscheinend herrscht da gerade ein Mangel bei mir ;)
Ich habe überlegt und nachgedacht und kam auf keinen grünen Zweig.
Hm ... woran liegt das nur?
Dann merkte ich, dass ich die Produkte eigentlich ja noch gar nicht kenne und deswegen nicht so recht weiß, was ich daraus zaubern kann.
Also habe ich angefangen zu probieren und einfach mal die Schnitzel zubereitet.


Schn beim öffnen der Verpackung bekam ich einen leichten Schock.


Das sind keine Schnitzel, dass sind Schnitzelmonster ;)
Hallo liebe iglos, sind eure Schnitzel die deutsche Antwort auf den Dubai Tower ;)
Sie sind einfach riesig.
So brauchte ich für jedes Schnitzel eine eigene Pfanne und nein, ich habe nicht die Pfannen aus der Puppenküche genommen, sondern die Großen. ;)


Das braten ging wirklich sehr einfach, auf mittlerer Hitze einige Minuten von beiden Seiten braten und schon waren sie fertig.
Dazu habe ich Bratkartoffeln und etwas Maisgemüse gemacht.
Das war eine einfache und schnelle Mahlzeit, die aber trotzdem sehr gut geschmeckt hat.
Gerade die Schnitzel waren wirklich sehr, sehr lecker.
Zart und gar nicht knorpelig.


Freitag, 2. November 2012

Lieblingsduft: Daisy von Marc Jacobs


Ja, Daisy ist ein Traum und ein absoluter Lieblingsduft.
Die Kopfnote besteht aus Veilchenblatt, Pampelmuse und wilder Erdbeere.
So ist das erste was mir von Daisy begegenet undglaublich frisch, fruchtig, sehr verspielt und jung, obwohl auch flüchtig. Ein Hauch nur und dann entfalten sich in der Herznote Gardenie, Veilchen und Jasmin. Da meint man vielleicht, dass das doch Noten in Düften für ältere Damen sind, aber im Gegenteil. Diese Blumen geben Daisy etwas vertrautes, herzliches. In der Basisnote wirken dann Moschus, Holznoten und Vanille.
Aber die Holznoten tragen nicht stark, es ist auch nur wie ein Hauch.
In dieser Komposition hat Daisy wirklich etwas unschuldiges, warmes und es ist ein Duft mit dem ich mich einfach nur Wohl fühle.
Daisy, das Gänseblümchen, das so unschuldig und verspielt seine Blütenblätter der Sonne entgegen reckt und genau das ist die Assoziation.
Daisy riecht für mich nach Frühlingsblumenwiese, Sonne, Freiheit und Fröhlichkeit.
Ich liebe diesen Duft *seufz*

Donnerstag, 1. November 2012

Ein Botschafter-Paket für die iglo Koch-Challenge ist angekommen


Ab dem 5. November treten die iglo Botschafter erneut in einer Koch-Challenge gegeneinander an.
Obwohl gegeneinander .... hm?
Eigentlich nicht, denn in der letzten Challenge hatten wir Botschafter so einen regen Austausch und haben uns so nett gegenseitig inspiriert, dass ich gar nicht sagen kann, ich würde gegen jemanden antreten.
Das finde ich wirklich wunderbar und so macht alles noch viel mehr Spaß.
In meinem Paket für die Koch-Challenge sind folgende Produkte:

2 x iglo feine Landschnitzel nach Wiener Art " Heimat Liebe"
2 x iglo Backfischstäbchen
1 x iglo Chicken Burger
2 x iglo Romanesco und Blumenkohl "Heimat Liebe"
2 x iglo Kartoffel-Lauch Pfanne "Heimat Liebe"
1 x iglo Feld Frisch Spinat
1 x iglo Fang Frisch Eismeer Cocktail Garnelen
1 x iglo Chicken Nuggets
1 x iglo Chicken Cheese Nuggets
2 x iglo Feinschmecker "Saftige Ofenfilets "in Weißwein-Senfsauce"
2 x iglo Feinschmecker "Saftige Ofenfilets "Mediterraner Sauce"


Wahnsinn, ein prall volles Paket.
Aber irgendwie habe ich noch keine Idee, dass letzte mal waren etwas mehr Gemüsevariationen im Paket und auch mehr Fischfilets natur.
Hier sind nun doch viele vorgefertigte Sachen und auch schon vorpaniertes Fleisch, da ist es schon schwieriger ein kreatives Rezept zu zaubern.
Aber wir iglo Botschafter sind ja nun mittlerweile fit im Kochen ;) und da wird bestimmt das eine oder andere tolle Rezept entstehen.
Als erstes werde ich die Wiener Schnitzel probieren.
Die interessieren mich ja auch unabhängig von der Koch-Challenge, denn ein tiefgefrorenes Wiener Schnitzel, dass mir schmeckt, ist mir bisher noch nicht unter die Gabel gekommen.


*Dieser Artikel ist Werbung*