In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Dienstag, 31. Dezember 2013

Valensina No. 1 Saftlimonade

Werbung

Valensina hat ein neues Produkt auf den Markt gebracht, die Valensina Saftlimonade.
Das ist eine Limonade mit Saftanteil in den Sorten "Orange" und "Zitrone".
In "Orange" sind 20% Saftanteil und in "Zitrone" 10% Saftanteil.
Den Saftanteil schmeckt man auch sehr deutlich beim trinken.
Zitrone zieht einem schon ein wenig den Mund zusammen, so wie es bei echter Zitrone eben ist. Daran habe ich auch sofort gemerkt, das der Saftanteil aus echtem Saft ist, denn Laborzitronenaroma zieht einem nicht den Mund zusammen ;)
Mich erinnert diese Saftlimonade an Limonaden in Südeuropa. Dort hat ja auch die Fanta ein viel fruchtigeren Geschmack, denn in Ländern, wo die Früchte frisch am Baum wachsen, ist der Kunde was Früchte betrifft doch anspruchsvoller, als wir hier.
Ich trinke auch unheimlich gerne Orangina, eben wegen dem Fruchtgehalt.
Ich mag die Valensina Saftlimonade sehr gerne, weil es für mich nicht nur nach Zuckerwasser schmeckt, sondern ich die Frucht schmecken und sogar Fruchtfleisch in meiner Limo finde.
Bisher habe ich die Saftlimonade nur in Dosen gesehen, ich muss mal schauen, ob es sie auch in Flaschen gibt und dann werde ich garantiert Dauerkäuferin ;)


Sonntag, 29. Dezember 2013

Samsung Motion Sync Staubsauger und der schnelle Staubbehälterausbau

Der Samsung Motion Sync Staubsauger ist ja ein beutelloser Staubsauger und irgendwie hatte vor dem Test so gar kein Gefühl dafür, was Beutllos für mich bedeuten könnte.
Ich hatte nur ein Bild vor Augen, wo ich vor einigen Monten bei einer Freundin versucht hatte, den Staubbehälter ihres Staubsauger auszubauen und das war gar nicht so lustig.
Als ich es bei dem Samsung Motion Sync Staubsauger probiert habe, habe ich nicht schlecht gestaunt.
Auf dem Video ist zu sehen, das der Behälter in 19 Sekunden eingebaut und ausgebaut wurde, und das sogar einhändig, den mit der anderen Hand habe ich ja gefilmt. ;)
Natürlich kommt dann ja an Zeit noch dazu, die es braucht um den Behälter zu leeren, aber glaubt mir, das geht genauso fix.
Ich finde die Bedienerfreundlichkeit ist hier einfach großartig und alles geht so einfach.


*Dieser Artikel ist Werbung*

Die restlichen Tage meiner Beautykalender


So, nun muss ich doch noch die restlichen Türchen meines Pieper Make-up-Kalenders und dem Vichy "Cremeparadieses" nachreichen.
Die letzten Tage vor Weihnachten waren bei mir so voll und hektisch, dass ich auch nicht wirklich daran dachte jeden Tag brav meine Türchen zu öffnen.
So habe ich dann doch mal 2-3 Türchen auf einmal öffnen können und dabei ist der Inhalt der Türchen doch etwas durcheinander geraten.
Aber das macht nichts, denn ob die Lippenstift am 19. im Türchen war, oder am 22. ist ja eigentlich egal.
Hier sehr ihr den Inhalt der restlichen "Pieper-Tage".
Da war dann reichlich für die Lippen dabei. :)
Insgesamt hat mir der Pieper-Kalender sehr gut gefallen, aber er hätte etwas besser sortiert sein können.
In der ersten Hälfte hatte ich so viel Lidschatten, dass sich bei mir schon Enttäuschung breit machte, dafür kam dann zum Schluß noch Puder und Lippenstift, Nagellack und Nagelpfeile dazu.
Das milderte die Enttäuschung doch, aber eine bessere Sortierung von Anfang an hätte mehr Spaß gemacht.


Der Vichy Kalender platzte vor Cremepröbchen und das hatte ich mir aber so gewünscht.
Damit kann ich nun viele unterschiedliche Produkte probieren, ohne mir die Originalgröße kaufen zu müssen.
Vielleicht finde ich ja die eine oder andere Lieblingscreme dadurch :)

Samstag, 28. Dezember 2013

Eau de Lacoste Sensuelle


Für die Produktbotschafter darf ich das neue Eau de Lacoste Sensuelle Parfüm testen.
Dieser neue Duft von Lacoste ist dieses mal kein sportlicher, leichter Duft, sondern ein sehr sinnlicher Duft für den Abend.
In der Kopfnote ist als erstes leicht und beschwingt die Johannisbeere zu riechen, diese bleibt aber nicht lange, denn recht schnell setzt sich die türkische Rose durch um dann mit Nougat ins abendliche Getümmel zu rauschen.
Durch diese tiefen, schweren Duftnoten ist der Duft nicht wirklich fürs Büro oder den frühmorgenlichen Bus geeignet, aber Abends passt er super.

Ich empfinde den Duft aber als sehr flüchtig. Nicht sehr lange nach dem aufsprühen, habe ich das Gefühl, dass er schon verflogen ist.
Am nächsten Morgen rieche ich ihn allerdings am Schal oder an der Jacke noch immer.
Vielleicht adaptiert sich die Nase sehr schnell an den Geruch und ich nehme ihn deswegen nicht mehr so wahr.
Aber wenn er morgens am Schal noch zu riechen ist, hält er ja doch lange.
Hm ... so richtig kann ich das noch nicht einordnen, aber mir gefällt der Duft auf jeden Fall sehr gut.
Im 30ml Flakon kommt er mit rund 40 Euro ins Einkaufskörbchen.

Duftnoten
Kopfnote: rosa Pfeffer, schwarze Johannisbeere
Herznote: türkische Rose, Duftwicke, Gladiole
Basisnote: Nougat, Amber

*Dieser Artikel ist Werbung*

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Die Staubmäuse machen auch vor Weihnachten nicht halt .....

Die letzten zwei Wochen waren doch sehr hektisch für mich.
Da mussten Weihnachts- und Wichtelfeiern vorbereitet und gefeiert werden. Krippenspiele und Weihnachtsaufführungen standen an und Arbeiten, Haushaltführen und Geschenke besorgen stand auch noch auf der Agenda.
Da war ich doch wirklich sehr froh, den neuen Samsung Motion Sync Staubsauger zur Verfügung zu haben.
Einmal weil er wirklich flott und sehr gut saugt und zum anderen, weil er eine Funktion hat, die mir die Arbeit wirklich erleichtert.
Der Samsung Motion Sync Staubsauger hat einen Staubsensor, der mir mit Lichtsignalen anzeigt, ob noch Staub vorhanden ist, oder ob ich alles gut weggesaugt habe,
So erspare ich mir unnötiges hin- und hersaugen, weil ich mittels der Kontrollleuchte schnell sehe, ob auch der Staub in der Tiefe des Teppichs entfernt wurde.
Die Leuchte ist unterhalb des Griffs angebracht und ich kann sie auch problemlos entfernen.
Sollte mich das Leuchten stören oder das Saugrohr damit zu lang werden, kann ich das Teil mit zwei Handgriffen ausbauen.

Hier könnt ihr euch die Kontrollleuchte mal in Aktion ansehen:




Ich mag diese Leuchte und finde, sie gibt mir eine gute Möglichkeit zu sehen, ob der Teppich in der Tiefe sauber ist, oder ob ich noch nacharbeiten muss
*Dieser Artikel ist Werbung*

Sonntag, 15. Dezember 2013

Der große Gastrolux Pfannentest ist nun zu Ende


Der große Gastrolux Pfannentest geht mit dem heutigen Tag zu Ende.
2 Monate hat er gedauert und in diesen 2 Monaten habe ich gebraten, was die Pfanne und der Herd hergab.
Ganz ehrlich, so viel wie in den letzten Wochen habe ich noch nie gebraten.
Aber ich wollte diese Pfanne auch wirklich einem Härtetest unterziehen.
Sie kostet ja nicht wenig Geld und ich wollte wissen, ob sie es auch wert ist.
Hier habe ich noch einmal ein paar Bilder von der Beschichtung.
Die Pfanne ist 2 Monate fast täglich verwendet worden. Auch von meinen Kindern, die ja an alles denken, aber nicht an Silikonpfannenwender und empfindliche Beschichtungen.
So hat Sohni gnadenlos mit einem Eßlöffel die Bratkartoffeln gewendet und wenn ich an die "Schrab-Geräusche" denke, bekomme ich immer noch eine Gänsehaut.


Die Fotos habe ich heute Nachmittag gemacht und wie ihr seht, ist die Beschichtung absolut in Ordnung. Für mich sieht sie neuwertig aus, weil ich überhaupt keine Gebrauchsspuren erkennen kann.
Und ich habe gesucht ..... und wie ich gesucht habe.
Ich mag die Pfanne sehr gerne, auch gerade weil ich viel koche.
Im Augenblick läuft ja auch wieder die iglo Kochchallenge der iglo Botschafter und zwei der drei geforderten Rezepte habe ich in der Gastrolux Pfanne zubereitet.
Hier war ich mir einfach sicher, das es gelingt :)
Im letzten iglo Kochwettbewerb habe ich auch Gerichte in der Gastrolux Pfanne zubereitet und ein Rezept davon ist sogar das Rezept des Monats November geworden.
Gutes Kochgerät ist schon etwas sehr tolles und ich freu mich sehr, dass ich bei diesem Test dabei sein durfte und nun so eine geniale Pfanne besitze.
*Dieser Artikel ist Werbung*

Türchen 11-15 im Pieper- und Vichy Adventskalender


Die Parfümerie Pieper hat mich in meinem letzten Post erhört ;) und in den folgenden Tagen war kein Lidschatten mehr im Kalender.
Am 11. war ein Puder hinter dem Türchen und bei Vichy eine Probe des Idealia Life Serum.


Am 12. versteckte Pieper einen Lipgloss in der Tube und Vichy Redermic von La Roche-Posay. Was das ist habe ich noch nicht so recht herausgefunden, aber auf der Innenseite der Probenpackung scheint es zu stehen ;)


Der 13. bot mir einen Anspitzer, den ich leider nicht ohne Zerstörung des Kalenders herauslösen kann und Vichy hielt eine Seife für mich bereit.


Am 14. hatte Pieper einen Blush und Vichy eine Probe Cicaplast von La Roche-Posay. Auch das ist mir komplett unbekannt, aber dafür ist der Kalender ja da, damit ich neue Dinge kennenlerne ;)
Heute war im Kalender von Pieper ein Zehentrenner. Super, kann ich immer gebrauchen und Vichy hatte ein Tiegelchen Neovadiol Magistral versteckt.

Samstag, 14. Dezember 2013

Samsung Motion Sync Staubsauger


Seit einer Woche teste ich den Samsung Motion Sync Staubsauger für die Empfehlerinnen.
Sieht der Staubsauger nicht futuristisch aus?
Hach ... und genau das ist er auch.
Er ist beutellos, mit viel Zubehör und Funktionen bei denen ich nur "die Ohren anlegen" kann


Der Staubsauger kam mit sage und schreibe drei Saugbürsten bei mir an.
Eine normale Boden- und Teppichbürste war dabei.



Eine UV-Bürste, die zum desinfizierenden Saugen dient.
Die ist ganz toll, wenn man Haustiere hat oder Jungs mit pubertierenden Füßen ;)


Und dann ist noch eine Parketbürste dabei, die empfindliches Parket oder Laminat sehr schonend saugt.



Natürlich ist noch viel mehr Zubehör dabei, wie eine Staubbürste, ein Staubsensor, eine Leise-Taste, doch die stelle ich in einem der nächsten Artikel vor.
Insgesamt bin ich hellauf begeistert von dem Staubsauger, denn er saugt alles weg, was nicht bei drei freiwillig in den Staubbehälter geflüchtet ist.
In den nächsten Tage stelle ich mit einem Video den Staubsensor vor.
Das ist ja mal eine geniale Innovation. Ich sehe am Licht, ob es sauber ist, oder ob ich noch einmal drüber saugen muss.
Irre :)


*Dieser Artikel ist Werbung*

Dienstag, 10. Dezember 2013

Kalendertürchen 9 + 10


Gestern war im Pieper Kalender überraschenderweise ein Lidschatten ;)
Hm ... so langsam wird es ein bißchen öde und die anfängliche Begeisterung weicht einer gewissen Übersättigung.
Hinter dem Vichy Türchen war ein Tiegelchen der Neovadiol Nachtcreme.
Der heutige Tag bescherte mir von Pieper einen Lippenstift. Ja, dass ist doch mal was :)
Und Vichy hielt eine Minitube Toleriane Riche von La Roche-Posay für mich bereit.
Die Cremeproben freuen mich, denn in den nächsten Wochen kann ich ganz viel ausprobieren und vielleicht sogar meine Lieblingscreme finden.
Für die nächsten 14 Tage im Pieper Kalender wünsche ich mir doch etwas weniger Lidschatten.
Hey Piepearls ich habe auch Fingenägel und Haut die gepudert werden mag ;)

Montag, 9. Dezember 2013

Sigel Conceptum 2014


Seit kurzem bin ich Markenbotschafter für den Sigel Conceptum Kalender.
Um den Kalender richtig kennen zu lernen, durfte ich mir aus einer breiten Palette Conceptum Kalender einen Kalender aussuchen.
Ich entschied mich sofort für einen Conceptum Wochennotizkalender. Dieser Kalender hat neben der üblichen Kalendereinteilung auch sehr viel Platz für Notizen.
Und genau das brauche ich auch für meine Arbeit.
Ich habe mir für ein Hardcover im schwarzen Design ausgesucht.


Ich finde der Kalender kommt schlicht, elegant und edel daher.
Die Rillen auf dem Hardcover sind auch zu fühlen und das nimmt dem Design etwas die Strenge.


Das Sigel Logo und der Name des Kalenders sind recht unauffällig in das Cover gearbeitet. Auf dem Foto sieht es deutlicher aus als es in der Realität ist.


Vorne am Schnitt hat der Kalender eine Gummilasche, zum einstecken eines Stiftes. Dieses Gummi ist fest und stabil, der Stift findet gut Halt darin.


Gleich auf der Innenseite des Covers ist eine Tasche eingearbeitet, in der man Notizen oder Karten aufbewahren kann.


Das Innenleben des Kalender ist so vielfältig, dass ich diesem einen eigenen Artikel widmen möchte.
Aber trotzdem erkläre ich schon einmal kurz, was mit Wochennotizkalender eigentlich gemeint ist.
Auf der linken Seite einer Doppelseite habe ich das Kalendarium.
Dort sind alle sieben Wochentage einer Woche aufgeführt und da sieben Tage auf einer Seite sind, sind die jeweiligen Spalten nicht arg so groß.
Dafür ist auf der rechten Seite der Doppelseite unglaublich viel Platz für Notizen.
Genau das brauche ich und habe ich bisher vermisst.



So viele Termine habe ich nicht, bzw. sind es meist sich täglich oder wöchentlich wiederholende Termine.
Allerdings muss ich tägliche Dokumentationen führen. Zur Zeit sind es mehrere Dokumentationen.
Bei einer reicht es, täglich eine kurze Notiz zu machen, eine Andere muss ich etwas ausführlicher beschreiben.
Diese Dokumentation wird regelmäßig als Bericht zusammengefasst.
Im Augenblick habe ich ein extra Buch für diese Notizen und muss mir immer alles zusammensuchen.
Mit dem Wochennotizkalender habe ich alles zusammen und auf einem Blick.
So habe ich einen wöchentlichen Überblick und kann am Wochenende die Dokumentation zusammenfassen und muss nicht zwischen Kalender, Notizbuch und diversen Zetteln suchen.
Für mich ist das absolut ideal.
Aber mehr dazu, wenn ich in den nächsten Tagen das Innenleben des Kalenders ausführlicher beschreibe :)


Reis und Gemüse in meiner Lieblingspfanne gegart


Nun teste ich ja schon seit einigen Wochen die Pfanne von Gastrolux und ganz ehrlich, so viel gebraten wie in den letzten 4 Wochen habe ich noch nie. Aber was ich immer mehr zu schätzen weiß, ist, dass ich in der Pfanne wirklich gut Gemüse garen kann. Das Gemüse und der Reis sind in der Pfanne gegart und wirklich knackig und bißfest ohne arg angebraten zu sein.
Den Reis habe ich erst im Topf gegart und dann mit dem Gemüse zusammen noch einmal in der Pfanne etwas angeröstet.
Ich mag das wirklich gerne, weil die Pfanne ja eine größere Bodenfläche hat, als meine Töpfe und so wird es wirklich gut gar und klebt auch nicht so zusammen, wie es im Topf leicht passiert.







Sonntag, 8. Dezember 2013

Der 8. Dezember im Kalender


Heute waren im Pieper Kalender eine Mascara und im Vichy Kalender ein Thermalwasser-Spray.
Über die Mascara freue ich mich, denn insgesamt war der Kalender sehr lidschattenlastig.
Das Thermalwasser sagt mir noch nicht viel, da ich eigentlich bisher keinen Sinn darin gesehen habe, mich mit Wasser einzusprühen.
Vielleicht ändert sich das nun ja, aber so ganz fest glaube ich nicht daran ;)

Samsung Canister Vacuum Cleaner


Heute bekam ich ein riesengroßes Paket von der Erdbeerlounge.
Hui, war das groß und schwer und drinnen befand sich auch ein wahres "Schwergewicht".
Nämlich der neue Samsung Vacuum Cleaner oder auch kurz und knapp gesagt, der neue Samsung Staubsauger.


Da ich heute noch auf den Weihnachtsmarkt wollte und ich eigentlich so gar nicht die Zeit und Muße hatte, den Staubsauger auszuprobieren, habe ich ihn nur ausgepackt und bestaunt.
Er sieht ja schon sehr toll aus und das was ich der Betriebsanleitung entnehmen konnte verspricht ja so einiges.
Der Staubsauger hat so viel Zubehör und Details, angefangen von einer UV-Bürste zum desinfizierenden Saugen bis hin zur Kontrollleuchte, die mir zeigt, ob überhaupt noch Staub eingesaugt wird, oder ob der Boden nun so richtig sauber ist.
Sehr genial.
Morgen werde ich ihn so richtig auspacken und zusammen bauen.
Ich bin ja schon so gespannt ....

*Dieser Artikel ist Werbung*

Das 6. und 7. Türchen in meinen Adventskalendern


Die beiden letzten "Türchen-Tage" haben mir auch wieder sehr gut gefallen.
Am Nikolaustag waren im Pieper-Kalender eine runde Lidschattenpalette mit 3 Farben und im Vichy Kalender ein 15 ml Tiegel IDÈALIA Creme.
Am 7. haben mir die Piepearls einen braunen Lidschatten in den Kalender gepackt und Vichy versorgte mich mit einer Minitube Liftactiv Serum 10.
Obwohl ich mich über beide Lidschatten sehr gefreut habe, habe ich aber nun das Gefühl, dass es ein wenig reicht und ich vielleicht doch gerne etwas anderes in den nächsten Türchen hätte :)
Trotzdem, ich finde die Kalender noch immer sehr toll :)

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Biotan ..... was ist das


Meine Gastrolux Pfanne hat eine Biotan Beschichtung.
Was ist denn aber eine Biotan Beschichtung eigentlich?
Ich habe ein wenig herumgesucht und folgendes gefunden:

Bei der Biotan Beschichtung handelt es sich um eine High-Tech-Oberflächenveredelung und es werden bei einer Temperatur von ca. 20.000° Celsius und Geschwindigkeiten von ungefähr zwei "Mach" (das ist doppelte Schallgeschwindigkeit), Partikel in die Bratpfannen Oberfläche eingeschossen.

Diese Oberflächenveredelung nimmt auf der Härteskala nach Mohs den Härtegrad 9 ein. Diamanten haben zum Beispiel einen Härtegrad von 10.

Durch diese enorme Härte ist die Pfanne kratz- und abriebfester als andere Pfannen und sie verträgt auch mehr Hitze.
 *Dieser Artikel ist Werbung*

Tag 3, 4 und 5 in meinen Beautykalendern


Die letzten Tage hatte ich viel zu tun und deswegen komme ich erst heute dazu meine Kalendertürchen zu zeigen.
Ich muss sagen, mit jedem Türchen finde ich den Pieper-Kalender sensationeller.
Am 3.12 war eine wunderschöne, kleine Lidschattenpalette im Kalender. Sie passt in jede Handtasche und der Verschluss ist so stabil, dass sie auch nicht in der Handtasche aufgeht.
Im Vichy Kalender war eine Minitube Normaderm Hyalospot. das hat mich sehr gefreut, denn die wollte ich schon lange mal ausprobieren.
Am 4.12 waren im Pieper Kalender zwei kleine Lipgloss-Döschen. Auch wieder im perfekten Handtaschenformat.
Vichy hat mir eine La Roche-Posay Probe von der Nutrice Intense Riche Creme beschert.
Die interessiert mich jetzt nicht so, aber man kann sie ja gut verschenken ;)


Heute war im Pieper Kalender ein Lip-Pencil in Originalgröße und im Vichy Kalender eine Bois d`orange Probe.
Die letzten 3 Tage waren wirklich tolle "Türchen-Tage" und bis jetzt bereue ich es nicht, mir die Kalender gekauft zu haben.

Montag, 2. Dezember 2013

Das zweite Türchen in meinen Kalendern


Heute hatte ich im Pieper Kalender drei verschiedene Make-up Pinsel.
Sie sind sehr klein und von der Qualität her ungefähr so, wie ich sie in einer Lidschattenpalette finde.
Diese Pinsel mag ich jetzt nicht so, denn ich finde sie qualitativ nicht besonders gut. Aber da das Türchen gestern so toll war, kann ich dieses heute ganz gut "verzeihen".
Im Vichy Kalender hatte ich eine 3 ml Probe von La Roche-Posay und zwar eine Feuchtigkeitscreme für sensible Haut.
Solche Cremes probiere ich sehr gerne aus, und so war das Vichy-Türchen heute ein Volltreffer :)

Sonntag, 1. Dezember 2013

Das war bei mir im 1. Türchen


Nach langen Warten, dauernden vor den Kalendern hocken, platzen vor Neugier und rasender Ungeduld, durfte ich heute endlich die ersten Türchen öffnen.
Im Vichy Kalender war eine Parfumprobe von Bois d`organge. Geschnuppert habe ich noch nichht, denn ich bin etwas verschnupft. Aber Parfumproben sind immer toll, falls sie bei mir nicht passt, eine Freundin freut sich bestimmt darüber.
Im Pieper Kalender war ein Kajalstift und ein Lipliner. Da war ich dann doch platt, zwei Produkte hinter einer Tür.... super.
Die Größen finde ich auch gut, sie sind nicht arg so miniklein, aber passen gut in die Handtasche oder auch in die Jackentasche.
Beide Türchen finde ich toll :)

Meine Gastrolux Pfanne mal genau betrachtet


Ich habe mir meine Pfanne gestern mal ganz genau betrachtet.
Klar angeschaut habe ich sie ja schon und die Details auch registriert, aber trotzdem wollte ich sie mir noch mal so ganz gründlich anschauen.
Gut gefällt mir, dass am Pfannenrand die Pfannengröße vermerkt ist. So sehe ich auf den ersten Blick welche Pfannengröße ich gerade in der Hand habe,


Der Pfannengriff ist vorne ohne Nieten und Schrauben angebracht. Das gefällt mir auch gut, denn an meinen anderen Pfannen muss ich gerade im Bereich der Schrauben und Nieten gut schrubben, da sich hier ganz gerne Bratenfett festsetzt.


Auf den Pfannengriff ist die Art der Beschichtung vermerkt. So sehe ich auch auf einen Blick, welche Pfanne mit welcher Beschichtung gerade auf den Herd steht.



Natürlich sind die Griffe GS geprüft und vom TüV abgenommen, auch das ist hier schön zu sehen.


Hinten, etwas weiter am Griff befindet sich dann doch noch eine Niete, aber die ist zum Glück weit genug weg vom Bratengeschehen und stört mich dann nicht so.


Der ausgeformte Rand der Pfanne ist einer meiner Lieblingsdetails. Da der Rand etwas übersteht, tropft mir nichts direkt auf die Herdplatte, sondern, wenn denn etwas tropft, dann neben die Platte.
Damit habe ich dann weniger eingebrannte Fettflecken, die ich nach dem Braten wegschrubben kann.
Und hier sieht man auch noch mal die Oberfläche der Beschichtung sehr genau.
Man sieht wirklich nicht, dass sie nun seit Wochen täglich im Gebrauch ist :)



*Dieser Artikel ist Werbung*