In diesem Blog erzähle ich von meiner Reise quer durch unsere schöne Produkte- und Werbewelt

Sonntag, 30. November 2014

Der große Gastrolux Pfannentest 2014

Seit einigen Wochen läuft der große Gastrolux Pfannentest 2014 und ich darf mitmachen *freu*
Dieses Mal durften sich die Pfannentester ihre Pfanne im prall gefüllten Gastrolux Pfannenshop selbst aussuchen und ich habe mich für die 28 cm Pfanne mit Henkeln entschieden.
Da ich wirklich viele Schmorgerichte kochen und dabei Herd und Backofen verwende, ist diese Pfanne für mich einfach ideal.
Hier kann ich schön anbraten und durchkochen lassen und dann die komplette Pfanne zum schmoren in den Backofen stellen.


Ja, so einfach geht das, denn die Stiele und Knöpfe sind backofenfest bis 240 Grad.
Diese Temperatur nimmt man zum schmoren ja niemals, bei mir sind es meist nur 150 Grad und von daher, kann ich die Pfanne gefahrlos im Backofen verwenden.
Deswegen habe ich mich auch für das Modell mit Henkeln entschieden, denn mit Stiel hätte sie nicht in den Backofen gepasst.


Durch die erneuerbare Biotan Oberfläche kann ich auch richtig scharf anbraten und es bleibt nichts am Pfannenboden hängen.


Mein erstes Gericht in der Pfanne war Gulasch.
Das habe ich in die Pfanne gegeben und dann zusammen mit einer großen Zwiebel so richtig scharf angebraten.
Dann habe ich drei Champignons und eine Knoblauchzehe reingegeben.


Dann habe ich das Gulasch eine Stunde auf dem Herd köcheln lassen.
Das Gulasch habe ich samstags zubereitet und da es das Gulsch am Sonntag geben sollte, stand es über Nacht im Kühlschrank.
Am Sonntag brauchte ich alle vier Herdplatten für andere Dinge und deswegen wanderten das Gulasch in den Backofen und schmorten dort noch einmal rund eine Stunde.


Das war total praktisch, denn der Herd war mit Kartoffeln, Klösen, Rotkraut und Bohnengemüse komplett belegt.
Ich war wirklich begeistert, dass ich mal alles aufeinmal garen konnte und das Gulasch dabei nicht in ein anderes Kochgerät geben musste.
Auch das Fertigstellen ging dann super.
Die Pfanne wanderte wieder auf den Herd, die Soße wurde kurz püriert, dann angedickt und nochmal kurz aufgekocht.
Und das alles eben in einer einzigen Pfanne :)


Das Essen hat wunderbar geschmeckt und für mich war es mit der Gastrolux Pfanne einfach, praktisch und da die Pfanne auch noch superleicht zu reinigen ist, auch in der "Nacharbeit" ein kinderspiel.
Diese Pfanne hat auch eine dreijährige Garantie und so weiß ich heute schon, dass in den nächsten 3 Jahren mein Gulasch kein anderes Kochgerät sehen werden :)

*Dieser Artikel ist Werbung*

Sonntag, 23. November 2014

Leibniz PiCK UP Triple Choc

Werbung

Der neuste PiCK UP-Keks von Leibniz ist PiCK UP Triple Choc.
Hier ist der Keks dunkel und zwischen dem Keks-Oberteil und dem Keks-Unterteil ist teils feste Schokolade und aber auch flüssige Schokolade.
Diese ist direkt im Kern und kann so nicht verfließen.


Der Keks an sich ist nicht so kompakt und fest, wie ich es sonst von PiCK UP kenne, sondern er ist irgendwie crosser und leichter.
Die Schokolade ist nicht ganz zartbitter aber auch keine Vollmilch.
Ich ordne sie irgendwo da zwischen ein.



Die Meinung meines Sohnes zu diesem PiCK UP war im O-Ton: " Boah, endgeil, ich glaube ich bin im Kekshimmel angekommen."
Das kann ich auch nur unterstreichen und bin ganz ehrlich der Meinung, dass PiCK UP auch mit 100 neuen Varianten diesen Keks nicht toppen kann.
Er ist superlecker, nicht so kompakt wie andere Varianten und für mich einfach perfekt.
Liebe "Leibnizer", was soll nach Triple Choc noch kommen?
Ich werde mich überraschen lassen, aber bis dahin werde ich Leibniz PiCK UP Triple Choc genießen und nie ohne Vorrat sein ;)

Samstag, 15. November 2014

Gesund schlafen mit "Rio" von Rösch

Werbung

Seit einer Woche schlafe ich in meinem neuen Pyjama von Rösch
Dieser Schlafanzug aus Interlock ( Seide und Micromodal) soll mich angenehmer durch die Nacht bringen und das Schlafklima zu meinen Gunsten verändern.
Darauf war ich nun sehr gespannt, da ich wegen einer wirklich sehr warmen Wohnung nachts stark schwitze.
Der Schlafanzug fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an und ich hatte sofort den kühlenden Effekt bemerkt.
Der Schlafanzug kühlt ohne, das einem kalt wird.
Im Bett ist er mollig warm, aber er überheizt mich nicht.
Es fühlt sich einfach gut an.


Durch die sehr feine Stoffstruktur hat der Pyjama insgesamt eine sehr große Stoffoberfläche und kann so gut die Feuchtigkeit abführen und damit ein angenehmes Klima auf der Haut schaffen.
Der Schlafanzug passt sich auch sehr gut dem Körper an, also es kneift nichts und auch das Bundgummi ist angenehm weich und nicht zu elastisch.


Unten auf dem Screenshot ist ein Auszug der Beschreibung des Pyjama, von der Seite der Firma Rösch.
Die Aussage über ein angenehmes Temperaturempfinden kann ich nur unterstreichen.
Natürlich habe ich nachts noch geschwitzt, aber ich fühle mich mit dem Schlafanzug nicht mehr überheizt und habe auch nicht mehr das Bedürfniss in meinem Bett den Freischwimmer machen zu müssen.
Ich bin insgesamt "trockener" und kühler, friere aber auf keinen Fall.
Hach, ich wünschte mir sogar Bettwäsche aus Interlock, so erfrischend und doch gemütlich fühlt sich der Stoff an.


In der beschriebenen Qualität gibt es auch ein BigShirt, also wer lieber ein Nachthemd trägt, kann sich auch solch eine Nachtwäsche zulegen.
Allerdings muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich 149 Euro für einen Pyjama schon heftig teuer empfinde.
Für meine Gefühl lohnen sich diese 149 Euro, aber teuer ist es trotzdem, verzichten will ich aber nicht mehr auf meinen Schlafanzug

Samstag, 8. November 2014

Garnier Hautklar Reinigungspads "extra stark"

Werbung

Im Rahmen der Garnier Hautklar-Challenge habe ich die Garnier Hautklar Reinigungspads "extra stark" ausprobieren dürfen.
Diese Pads kommen in einer Dose mit Schraubverschluß daher und sind in der Dose in eine Flüssigkeit eingelegt.
So sind die Pads wirklich sehr feucht und auch im Rahmen einer zeitlich angemessenen Nutzung, braucht man keine Angst vor Austrocknung in der Dose zu haben.
In der Dose sind 56 Pads.
Die Pads sind so feucht, dass man damit das ganze Gesicht gut befeuchten und reinigen kann.
Allerdings emfinde ich sie wirklich als sehr stark.
Die T-Zone wird richtig gereinigt und entfettet und dort tun die Pads ihre Arbeit richtig gut.
Allerdings sind sie mir für die Wangen zu heftig. Dort wird dann die Haut so ausgetrocknet, dass ich ohne Ende nachcremen muss.
Also nutze ich die Pads wirklich nur zur Reinigung der T-Zone.
Garnier verspricht ein spürbares austrocknen von Pickeln innerhalb von 5 Stunden.
Das stimmt auch in etwa, denn die Pads trocknen echt heftig aus, so, dass sich auch ein mieser Pickel nicht davor schützen kann.
Entzündungserscheinungen gehen recht schnell zurück und die Rötung nimmt spürbar ab.


Aber mir sind die Pads insgesamt zu heftig.
Für Teenager mit wirklich richtig fettiger Haut oder sehr hartnäckigen Pickeln sind die Pads bestimmt super.
Auch an den Tagen, vor den Tagen, sind die Pads ideal, aber zwischendrin und zum Abschminken sind die Pads für mich nicht so geeignet.
Außer, ich habe mal wieder so richtig fettige Haut, dann nehme ich die Pads gerne, weil sie das Fett gut entfernen und auch die danach entstehenden Pickel gut verhindern, bzw. abheilen lassen.
56 Pads kosten rund 5 Euro und die Inhaltsstoffe sind: Eukalyptus, Zink, Salizylsäure und Mikro-Partikel aus Bimsstein


Samstag, 1. November 2014

"Schön für mich"-Box von Rossmann

Werbung

Beauty-Boxen sind ja total in, und ich muss zugeben, dass ich diese Boxen auch sehr mag.
Die "Schön für mich"-Box von Rossmann konnte ich bisher nur auf anderen Blogs bestaunen, denn ich hatte noch nie das Glück, eine zu gewinnen.
Rossmann verlost einmal im Monat diese Box und jetzt im Oktober wollte diese Box wohl endlich mal zu mir ;).
Nachdem ich in der Facebook-App von Rossmann das entsprechende Losglück hatte, bekam ich eine Mail von Rossmann, dass mir der Abhol-Coupon für die Box mitte Oktober mit der Post zugeschickt wird.
Das hat auch alles super geklappt und nun habe ich diese Box endlich auspacken können.
Der Inhalt ist:


*Yoppy Sexy Glam Eau de Parfüm (für 5,95€)
*Wellness & Beauty Duschschaum Vanille Extrakt & Macadamiaöl (kostet 2,99€)
*Rival de Loop Seifenfreies Waschgel mit einem Preis von 0,99€
*Merz Beautytalent Intensivkonzentrat (kostet ca. 9,99€)
*Nonique Naturkosmetik Anti-Aging Augencreme (habe ich gesehen für ca. 5,49€)
*Essence Lash Princess Mascara (für 3,25€)
*Rival de Loop Eyeshadow Duo "03 Black Diamond" (kostet 2,49€)

Da im beiligenden Flyer keine Preise angegeben waren, habe ich die Preise genommen, die ich bei mir im Rossman gefunden habe.
Das Parfüm kenne ich nicht, werde ich aber ungeöffnet weiter verschenken, da ich glaube, dass es nicht so mein Fall ist.
Den Duschschaum werde ich gerne ausprobieren, denn Duschschaum mag ich grundsätzlich sehr gerne.
Das Merz Beautytalent Intensivkonzentrat hört sich auch sehr interessant an und werde ich bestimmt testen.
Die Augencreme hat schon einen Abnehmer gefunden ;) und das Make-up wandert in die Make-up-Box

Besonders toll finde ich, dass in der Box auch Ermäßigungsgutscheine für die entsprechenden Produkte lagen.
Wenn mir etwas gefällt, kann ich es mir günstiger nachkaufen.
Insgesamt finde ich diese Box sehr nett und mit einem Inhalt im Wert von ca. 30 Euro hat sie auch einen wirklich guten Wert.


Freitag, 31. Oktober 2014

Gesund schlafen im Pyjama " Rio" von Rösch

Werbung

Letztens habe ich ja schon von der Nachtwäsche der Firma Rösch berichtet und nun ist mein Pyjama angekommen.
Der Schlafanzug wurde super verpackt geliefert. Er hing auf einem Kleiderbügel und war schön in Folie gehüllt. So konnten sich keine Fäden ziehen und er war gut geschützt.


Der Schlafanzug selbst ist von wirklich guter Qualität. Die Nähte sind sehr sauber gearbeitet und der Stoff fühlt sich absolut hochwertig und sehr anschmiegsam an.
Das Design ist zwar sehr klassisch, aber liebe kleine Details lockern das Erscheinungsbild auf.


Was mir besonders gut gefällt, sind die eingearbeiteten Hosentaschen. Die vermisse ich nämlich meist bei Schlafanzügen.
Dabei habe ganz gerne ein Tempo in meiner Nähe ;)


Jetzt muss ich ihn nur noch waschen und dann kann ich schauen, wie ich in diesem Schlafanzug schlafe.
Wir ziehen alle Schlafanzüge an und ich mag das auch wirklich gerne.
Meine Kinder haben öfter Übernachtungsgäste und da ist es mir lieber, wenn ich nachts gut angezogen auf Toilette tapse und außerdem fühle ich mich im "Schlafi" einfach wohler.


Vielleicht liegt es auch daran, dass ich früher mit Hingabe im Shirt und Schlüpper geschlafen habe und eines Nachts die Feuerwehr vor der Haustür stand.
Die ließen mir gar keine Zeit in etwas Angezogeneres zu schlüpfen, nein, ich musste so wie ich war raus vor die Tür.
Gut, seit dem kann mich nachts aus dem Bett holen wer will, angezogen bin ich immer ;)


Jetzt bin ich aber wirklich neugierig, ob der Pyjama mein Schlafverhalten positiv unterstützt und mich angenehmer durch die Nacht bringt.
Letzte Nacht waren es wieder 21 Grad in meinem Schlafzimmer, obwohl ich das Fenster gekippt hatte.
Ganz das Fenster öffnen oder das Rollo oben lassen geht leider nicht, und so war ich heute Nacht zwischendrin mal wieder patschnass geschwitzt.
Dem Test auf der Seite "Gesund schlafen" nach, soll ja die Nachtwäsche "Rio" am besten zu mir passen.
Gut, am Sonntag wird der Schlafanzug gewaschen und getrocknet sein und dann kann das ausprobieren los gehen :)

Samstag, 25. Oktober 2014

Samsung Speicherkarten


Für trnd durfte ich die neuen Samsung Speicherkarten testen.
Ja, Speicherkarten kenne ich ;) und kaufe sie auch.
Dazu gehe ich in den Laden, stehe suchend vor dem Regal und schnappe mir dann eine Speicherkarte.
Meist mit einem Markennamen, den ich kenne und ausreichend Speicherkapazitätsollte sie auch haben.
Das war es dann auch schon.
Natürlich habe ich mich schon furchtbar geärgert, wenn Sonnenhitze im Auto sämtliche Speichermedien gelöscht hat.
Ist mal bei unmenschlichen, albanischen Temperaturen passiert und ich war ech traurig.
Ich habe mich auch schon geärgert, wenn die Speicherkarte nass wurde und dann auch alle Bilder fort waren.
Aber so ist das Leben nun mal ..... dachte ich.
Samsung hat nun Speicherkarten, die 5fach vor äußeren Einflüssen schützen:

Sie sind

*wasserfest

*hitze- und kältebeständig bei Temperaturen zwischen -25°C und 85°C

*magnetsicher

*schock- und stoßfest

*röntgensicher

Das finde ich nun ganz praktisch, denn gerade im Urlaub sind einige dieser Einflüsse problematisch.
Ob die Röntgenkontrolle am Flughafen oder das Salzwasser im Meer, die Speicherkarte muss so einiges überstehen.



Die Speicherkarten gibt es in unterschiedlichen Ausführen und sind durch eine der Serie zugeteilte Farbgebung gut zu unterscheiden. Blau ist Standart, Orange ist Evo und Silber ist Pro.
Standart, Evo und Pro sind die unterschiedlichen Leistungsstärken. So hat Standart eine Transferrate bis 24 MB/s, Evo eine Transferrate bis 48 MB/s und Pro eine Transferrate bis 90 MB/s.

Ich teste die Pro-Version der Speicherkarte und ich finde die Transferrate, bzw. die Übertragungsgeschwindigkeit schon schnell.
Ob es jetzt wirklich viel schneller ist, als mit einer anderen Speicherkarte, kann ich vielleicht noch nicht mal so recht beurteilen, denn die Hardware, die ich zu Hause benutze, ist ja auch auschlaggebend. Wenn die nicht schnell will, dann kann die Speicherkarte das auch nicht richten ;)
Trotzdem, die Übertragung geht, nach meinem empfinden, wirklich schnell.

Insgesamt finde ich die Karten gut, die Qualität der Daten ist gut, die Übertragungsgeschwindigkeit klasse und meinen Test, nämlich eine Nacht im Wasserglas hat die Speicherkarte hervorragend gemeistert.



*Dieser Artikel ist Werbung*

Samstag, 18. Oktober 2014

Pingutherm flex Wärmepflaster

Werbung

Letztens habe ich mir ja die Glücksbox von DocMorris bestellt und darin waren auch die Pingutherm flex Wärmepflaster.
Boah, was für ein Glück, dass diese Wärmepflaster in der Glücksbox waren.
Mich erwischte nämlich ganz plötzlich, vor der Arbeit, ein Hexenschuß.
Beim Einsteigen ins Auto passierte es und egal wie es mir ging, ich musste zur Arbeit.
Also bin ich erst noch mal ins Haus und habe mir ein Wärmepflaster aufgeklebt.
Zuerst habe ich gestaunt, dass dieses Pflaster auf die Kleidung geklebt wird und nicht direkt auf die Haut.
Ich dachte, dass es so bestimmt nicht richtig wärmt, aber da habe ich falsch gedacht,
Es hat total gut und richtig intensiv gewärmt, trotzdem ein Unterhemd zwischen mir und dem Pflaster war.
Gerade für Menschen mit einer Pflasterallergie ist dies bestimmt eine gute Lösung.
Das Pflaster erwärmt sich durch Zufuhr von Sauerstoff, also konnte ich es auch ein wenig steuern. Wenn es mir zu warm wurde zog ich den Pulli etwas enger und wenn es zu wenig wärmte ließ ich einfach Luft unter den Pulli, dann wurde das Pflaster sofort wieder heiß.
In der Beschreibung steht, dass das Pflaster 12 Stunden wärmt, aber bei mir hat es bestimmt 18 Stunden gewärmt.
Ansonsten benutze ich andere Wärmepflaster, allerdings gefällt mir bei der Marke die Lösung für Schmerzen im unteren Lendenwirbelbereich nicht so.
Da ist das Pflaster kein Pflaster sondern ein Gurt, der um den Leib gelegt wird.
Diesen Gurt empfinde ich als sehr unangenehm und er verruscht leider auch immer.
Das Pingutherm flex Wärmepflaster klebe ich auf das Unterhemd und wenn das Pflaster etwas verrutscht, dann zuppelt ich das Hemd an die richtige Stelle.
3 Pflaster kosten rund 4 Euro und der Preis ist top.
Ich habe mir nun noch 4 Packungen bestellt und komme so gut durch meinen Hexenschuß.

Inhaltsstoffe des Pflasters:
Eisenpulver; Salz; Keramikpulver; Wasser; aktivierter Kohlenstoff

Sonntag, 12. Oktober 2014

Garnier 30 Tage Hautklar Challenge


Die Garnier 30 Tage Hautklar Challenge hat angefangen und wer mag, kann sich noch anmelden.
Hier werden über 30 Tage Tipps gegeben, wie man seine Haut reiner hält und eben auch reiner bekommt.
Heute war mein Tipp, doch regelmäßg die Bettwäsche und Handtücher zu wechseln und beides heiß genug zu waschen.
Gut, mir war das auch vorher klar, aber vielleicht hilft der Tipp jungen Menschen, die frisch im eigenen Haushalt sind.
Ein zweiter Tipp, war die Anwendung von Kamillendampfbädern.
Den fand ich nun wirklich gut. Kamilledampfbäder sind für mich zwar auch kein Neuland, aber ich vergesse doch gerne das es sie gibt und bisher habe ich sie auch nur bei Infekten angewandt.
Um das Hautbild zu klären habe ich sie noch nicht gemacht, werde ich aber mal probieren.
Die Garnier Blogger Academy hat mir für die 30 Tage Hautklar Challenge ein umfangreiches Produktpäckchen zur Verfügung gestellt, um die Challenge auch mit den passenden Produkten zu unterstützen.
Mein Hauttyp ist "Mischhaut" und dafür habe ich die Produkte bekommen.


Zwei davon möchte ich heute kurz vorstellen.
Das eine ist das Garnier Skin Naturals Hautklar Tägliches Anti-Pickel Gesichtswasser.
Dies ist ein dünnflüssiges Produkt, davon werden einige Spritzer auf einen Wattepad gegeben und dann damit das Gesicht nachgereinigt.
Auf dem Wattepad ist danach zu sehen, dass das Gesichtswasser doch ziemlich viele Verunreinigungen aus den Poren zieht.
Da ich eine sehr fettige T-Zone habe und da auch gerne Pickel und Mitesser, habe ich schnell gemerkt, ob das Gesichtswasser hilft oder nicht.
Ich finde es hilft. Die Haut wird klarer, entfetteter und Pickel und Mitesser sind nach ein paar Tagen regelmäßger Anwendung sichtbar weniger und kleiner geworden.
Klar, wo keine verstopften Poren mehr sind, sprießen meine Mitesser auch nicht mehr so.
Das Gesichtswasser riecht etwas streng ( nach Alkohol? ) und ich spüre das es wirklich Verunreinigungen aus der Haut zieht.
Ich glaube, wenn meine T-Zone empfindlicher wäre, könnte ich das Produkt nicht benutzen, da ich es schon als stark empfinde.
Das andere Produkt ist die Garnier Gesichtscreme Hautklar Tägliche 24h Feuchtigkeitspflege.
Diese Creme ist speziell für unreine Haut und hat als Entzündungshemmer den Wirkstoff Salicylsäure.
Ich finde damit werden meine Mitesser und Pickel wirksam ausgetrocknet und die Entzündungen gehen zurück.
Allerdings mattiert die Creme kaum und so kann ich sie nicht in der T-Zone anwenden.
Auf den Wangen allerdings kommt sie gut an.
Diese sind nämlich wesentlich trockener und werden durch die Creme auch gut mit Feuchtigkeit versorgt.
Ich empfinde die Creme als angenehm und bin schon gespannt, wie sie sich in der 30 Tage Hautklar Challenge bewähren wird.

*Dieser Artikel ist Werbung*

Samstag, 11. Oktober 2014

Avery Zweckform Chronobook Colour Edition

Werbung

Ui, es ist ja schon Mitte Oktober und bald schreiben wir das Jahr 2015.
In den Geschäften liegen nun schon die ersten Kalender für das nächste Jahr aus und eigentlich bin ich normalerweise immer recht spät mit dem Kalenderkauf.
So spät, dass ich oft nehmen muss was übrig bleibt.
Dieses Jahr bin ich schon im Oktober bereit für 2015 ;)
Und zwar mit dem Avery Zweckform Chronobook Colour.


Das ist ein Softcover-Kalender in einem peppigen Pink.
Es gibt ihn zwar auch noch in Lime und Türkis, aber 2015 wird bei mir Pink.
Das Softcover hat eine moderne Leinenprägung und man kann auch problemlos mal drüber wischen, wenn es nötig ist.
Der Wochenplan zieht sich über zwei Seiten und die einzelnen Tage sind in Spalten angeordnet.
Zur leichteren Orientierung verfügt der Kalender auch über ein Lesebändchen.



Der Chronoplan Buchkalender mit Wochenkalender ist für mich einfach praktisch und ein perfektes Zeitmanagement läßt sich damit leicht umsetzen.
Die Wochenübersicht bietet genug Platz und sogar einen eigenen Raum für die Definition von Wochen- und/oder Monatszielen. Die übersichtliche Planung kann man noch mit persönlichen Zielen ergänzen, die auch ein eigenes Notizfeld bekommen können.



Und damit das alles sicher und ordentlich verstaut werden kann, hat das Chronobook ein praktisches Verschlussband und einen Stiftehalter.
Dazu kommen noch viele Extras wie der Jahresplan, Ferien- und Feriertagsübersicht und Notizblätter.


Ich finde diesen Kalender wirklich gut, denn er ist vom Gewicht her, recht leicht, abwischbar, bietet genug Raum für die Terminplanung und es gibt übersichtlichen Platz für "Randnotizen" oder eben Wochenpläne.
Da ich vieles zu bestimmten Terminen fertig haben muss, sind die Felder für die "beruflichen Ziele" für mich ideal.
So verliere ich nicht den Überblick und Ziele kann ich zeitnah formulieren und termingerecht eintragen, ohne das Chaos im Kalender ausbricht.
Das Chronobook in Din A5 gibt es für rund 12 Euro im Schreibwarenhandel.


Donnerstag, 9. Oktober 2014

Gut schlafen und und schwitzen - paßt das zusammen?

Werbung
Eigentlich habe ich mein ganzes Leben sehr kalt geschlafen.
Ich mag das und es tut mir gut.
Nun wohne ich aber "doppelt isoliert" und in meinem Schlafzimmer wird es niemals kalt.
Heute Nacht waren es 21 Grad und ich fühlte mich fast wie in den Tropen.
Seit dem ich so warm schlafe, schwitze ich auch furchtbar und wache immer wieder auf.
Entweder um die Bettdecke umzudrehen, weil sie feucht ist oder sogar um den Schlafanzug zu wechseln.
Aber damit stehe ich nicht alleine da, meine ganze Familie hat Probleme mit der Wärme, die nun nachts in der Wohnung ist.
Natürlich ist es super, dass wir nun kaum noch heizen müssen, die Isolierung ist top, aber es könnte trotzdem zum Schlafen etwas kühler sein.
Na gut, wenn man an der Raumtemperatur nicht drehen kann, muss eben mit der direkten Schlafumgebung etwas passieren.
Da habe ich nun eine Seite entdeckt, auf der man ganz schnell seinen "Schlaftypen" testen kann.
Das ist die Seite "Gesund schlafen.info".


Man muss nur ein paar Fragen beantworten und dann kann man schnell sehen, zu welchem der sechs, dort vorgestellten, Schlaftypen man gehört.
Dann kann man mit den neu gewonnenen Informationen im anschließenden Shop: Die reine Wohlfühlkunst.de passende Nachtwäsche finden.
Diese Nachtwäsche ist vielfältiger, als ich mir vorab vorgestellt habe.
So gibt es Schlafanzüge, die an der Außenseite wärmende Wolle haben und Innen schweißsaugendes Micromodal.
So hält der Pyjama warm und trotzdem schön trocken.
Aber ich schlafe ja nicht kalt, für mich kommt dann ein Modell mit Micromodal und Seide in Frage.
Ja, und genau solche Nachtwäsche werde ich nun mal probieren um zu sehen, ob ich damit besser schlafe und "trockener" und angenehmer durch die Nacht komme.
Darüber werde ich natürlich bald berichten :)
*Dieser Artikel ist Werbung*

Sonntag, 5. Oktober 2014

DocMorris Glücksbox

Werbung

Der "Boxen-Markt" boomt ja gerade und eigentlich wollte ich mich mit der Anschaffung neuer Boxen zurück halten.
Doch die Beurteilungen der letzten DocMorris Box, der Sommer-Box, lockte mich ja doch und als nun die Herbst-Box erschien, konnte ich mich nicht bremsen und bestellte mir eine.
Diese Box ist für 9,95 Euro erhältlich.
Die Box war 2 Tage nach Bestellung bei mir und der Inhalt kann sich sehen lassen:

* Kneipp Hautöl Mandelblüten Hautzart 20ml ca. 1,29€
* Pingutherm flex Wärmepflaster 3 Stück 3,89€
* Ensbona Pferdesalbe 30ml 0,90€
* Doppelherz Frauen Mineralien 15 Stück 2,49€
* Dermasel Körperpeeling Alge 38ml 1,75€
* Mini-Wärmflasche Elch 8,99€
* Allgäuer Latschekiefer Besenreiser Pflegeserum 50ml 13,99€

Als Probe lagen bei:

* Orthomol Immun Trinkfläschchen 1 Stück
* Actinica Lotion 5g


Das Hautöl mag ich sehr gerne und eine kleine Größe kommt immer gut, denn sie ist schnell im Kosmetiktäschchen verstaut, wenn ich übers Wochenende verreise.
Die Wärmepflaster hatte ich schon länger im Auge, hatte sie aber aus Angst vor einem Fehlkauf noch nicht besorgt.
Super, jetzt kann ich sie im Rahmen der Box mal ausprobieren.
Frauen-Mineralien finde ich auch gut und das Magnesium/Calcium Gemisch kommt bei mir gut an.
Körperpeelings mag ich gar nicht gerne, aber da gibt es bestimmt freudige Abnehmer.
Das Besenreiser Pflegeserum kann ich auch nicht gebrauchen, aber mir schwebt da schon jemand vor, der sich sicher darüber freut.
Mit der Pferdesalbe kann ich, ehrlich gesagt, noch nicht so viel anfangen, da muss ich erst einmal schauen wogegen und für wen die sein könnte.
Und der absolute Knüller ist die süße Wärmflasche.
Die ist total niedlich und unheimlich toll, wenn mal eine verspannte Schulter oder ein weher Bauch gewärmt werden soll.
Ich mag die Box und die Winter-Box werde ich mir auch bestellen.

Samstag, 4. Oktober 2014

AVERY Zweckform Notizbuch "Notizio"

Werbung

Kürzlich ist das AVERY Zweckform Notizbuch "Notizio" bei mir eingezogen.
Notizbücher sind mir unheimlich wichtig und für die Arbeit kann ich nicht genug davon haben, da ich fast täglich Beobachtungen und Absprachen verschriftlichen muss.
Ohne Notizbuch wäre ich fast aufgeschmissen.
Da kam das "Notizio" gerade passend, denn das Schuljahr hat vor ein paar Wochen angefangen und somit mussten auch neue Notizbücher her.


Notizio ist spiralgebunden, hat ein Softcover und ist in Din A4 und Din A5 erhältlich.



Im Notizbuch sind Kunststoffeinlagen, mit denen man das Notizbuch thematisch unterteilen kann.
Vorne, auf dem Deckblatt ist die farbliche Unterteilung aufgeführt und dort kann man die Themenbereiche auch übersichtlich eintragen.


Die Kunststoffeinlagen lassen sich spielend leicht entfernen und dort im Buch positionieren, wo ich sie brauche.
Man muss sie nur leicht von den Spiralen abziehen und an anderer Stelle wieder drauf schieben.


Das geht wirklich ganz einfach, aber trotzdem sind die Einlagen fest und sicher im Notizbuch.
Von alleine verrutschen sie nicht.


Der absolute Clou für mich, sind aber die weißen Linien, bzw. die weißen Kästchen, auf dem leicht grauen Papier.
Erstens empfinde ich die Linien/ Kästchen so als augenschonender und zum anderen lassen sich die Notizen so super kopieren, ohne das die Linien sichtbar werden.
Das gefällt mir unheimlich gut, denn kopierte Notizen mit durchscheinenden Linien sehen schon sehr unsauber aus.
So schaut die Kopie aus, als hätte ich auf weißem Papier geschrieben.
Dieses Notizbuch in Din A5 gibt es für ungefähr 8 Euro im Schreibwarenhandel